Blick auf das Rothschildpalais am Untermainkai in Frankfurt am Main.

Volontär*in gesucht!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Das Jüdische Museum der Stadt Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Volontär*in (m/w/d)

Das Jüdische Museum in Frankfurt am Main ist das erste eigenständige Museum der Bundesrepublik Deutschland, das mit dem Auftrag gegründet wurde, jüdische Kulturen in Geschichte und Gegenwart erfahrbar zu machen. Es sammelt, bewahrt und erforscht Kulturgüter und Zeugnisse, die mit der jüdischen Geschichte Frankfurts verbunden sind. Mit seinen kunst- und kulturhistorischen Ausstellungen, Bildungsprogrammen und digitalen Angeboten sowie seiner Freude an experimentellen Formaten versteht sich das Jüdische Museum Frankfurt als ein Museum ohne Mauern. Das Jüdische Museum befindet sich derzeit in einem grundlegenden Erneuerungsprozess. Die Neugestaltung des Museums Judengasse wurde im Frühjahr 2016 abgeschlossen, die Wiedereröffnung des Rothschild-Palais und eines Erweiterungsbaus erfolgt im November 2019. Weitere Informationen zu den bisherigen und zukünftigen Aktivitäten des Museums sind im Internet unter www.juedischesmuseum.de zu finden.

Das Jüdische Museum der Stadt Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Volontär*in (m/w/d) in Vollzeit.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • sich mit den Sammlungs- und Forschungsaktivitäten eines national und international agierenden Museums vertraut zu machen;
  • nachhaltige Kenntnisse in der Museumsdokumentation, der wissenschaftlichen Recherche in Archiven, Museen und online zugänglichen Datenbanken zu erwerben;
  • an der Konzeption und Realisierung einer Ausstellung mitzuarbeiten;
  • die Implementierung der digitalen Strategie zu unterstützen;
  • ein Projekt im Bereich der kulturellen Bildung durchzuführen;
  • das Social-Media-Team des Museums zu verstärken;     

Sie bingen mit:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise der Fachrichtung (neuere) Geschichte, Judaistik/Jüdische Studien und/oder Kunstgeschichte, Literatur- und/oder Kulturwissenschaft
  • besondere sprachliche Ausdrucksfähigkeit und stilistischen Feinsinn
  • interkulturelle Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung des Museumsprogramms und Eigeninitiative
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • gute Kenntnisse in der Nutzung gängiger Software
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; wünschenswert sind außerdem Kenntnisse des Hebräischen

Wir bieten:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichen Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein gefördertes Job-Ticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes
  • kollegiales Arbeitsumfeld bei einem sicheren und sozialen Arbeitgeber
  • spannendes und kollegiales Umfeld in einer dynamischen Kulturinstitution

Weitere Infos:

Das Volontariat wird mit einem Entgelt in Höhe von 50 % der Entgeltgruppe 13, Stufe 1, TVöD vergütet. Es ist auf zwei Jahre befristet und soll möglichst ab 1. Juli 2019 angetreten werden.
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Die externe Besetzung der Stelle ist möglich.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an: Frau Sabine Kößling bei Fragen inhaltlicher Art und Frau Breidenbach zu den finanziellen Rahmenbedingungen unter den Rufnummern (069) 212-33959 bzw. (069) 212-35610

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Jüdisches Museum – 45 J –
z. H. Frau Christine Wern
Postfach
60275 Frankfurt am Main

oder per Email an Christine.wern@stadt-frankfurt.de

Bewerbungsfrist: 1.5.2019