Blick auf das Rothschildpalais am Untermainkai in Frankfurt am Main.
Rückblick

Die Rothschilds

Eine europäische Familie / 10.10.1994 - 27.02.1995

Die bisher größte Sonderausstellung des Jüdischen Museums wurde in allen Räumen des Hauses gezeigt. Sie dokumentierte das Leben dieser einzigartigen Familie von der Herkunft aus der Frankfurter Judengasse bis zur ersten Finanzmacht Europas mit Niederlassungen in fünf bedeutenden europäischen Städten.

Die Rothschilds - Der Katalog von 1994, Jüdisches Museum Frankfurt.
Die Rothschilds - Der Katalog von 1994, Jüdisches Museum Frankfurt.

Die Familiengeschichte stand im Kontext der europäischen Entwicklung im Übergang von den absoluten Fürsten- und Königreichen hin zu bürgerlichen Staaten und Industriewirtschaft. Eng verknüpft mit der Untersuchung des finanziellen Erfolgs als Geldwechsler, Hoffaktor, Tuchhändler und Herausgeber von Staatsanleihen veranschaulichte diese Ausstellung den gesellschaftlichen Aufstieg der Familie, welcher mit der Verleihung des Adelstitel, dem Erwerb von Stadt- und Landpalästen und dem Zusammentragen umfangreicher Sammlungen markiert war. Auch das Verhältnis der Rothschilds zum Judentum, ihre Wohltätigkeit sowie die Reaktionen der Öffentlichkeit wurden umfassend dokumentiert.

Zum Ausstellungskatalog

Ausstellungsort:
Jüdisches Museum Frankfurt

Heute geschlossen

  • Eintrittspreise noch offen

Link zum Standort Link zum Standort

Bertha-Pappenheim-Platz 1, 60311 Frankfurt am Main

Routenplaner