Gedenkstätte Neuer Börneplatz

Wer wurde im Holocaust ermordet? Lebensgeschichten

Die Holocaust-Gedenkstätte und der Neue Börneplatz bilden mit dem Alten Jüdischen Friedhof und dem Museum Judengasse ein historisches Ensemble, das von der deutsch-jüdischen Gewalterfahrung geprägt ist.

Ausgehend von den Namenstafeln an der Gedenkstätte Neuer Börneplatz wählen die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen aus, wessen Lebensgeschichten sie näher kennenlernen möchten und recherchieren diese dann in der Datenbank, die zur "Gedenkstätte Neuer Börneplatz" gehört. Zum Abschluss stellen die Schülerinnen und Schüler die individuellen Lebenswege einander vor. Dabei werden die Geschichten in den historischen Kontext eingeordnet.

Ein Angebot für die Jahrgangsstufen 9 bis 13; Dauer: 2 Stunden, Kosten: 6 € pro Schülerin und Schüler; Ort: Museum Judengasse und Neuer Börneplatz; Informationen und Anmeldung: sophie.schmidt@stadt-frankfurt.de