Reise nach Thessaloniki vom 9. bis 12. Mai 2019

Exklusiv für die Mitglieder der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Jüdischen Museums Frankfurt e.V.

Do. 09.05.19 / 09:00 Uhr

Der weiße Turm von Thessaloniki, Wahrzeichen der Stadt.
Der weiße Turm von Thessaloniki, Wahrzeichen der Stadt. Foto: Dokashi

Veranstaltungsort: Thessaloniki, Zentralmakedonien, Griechenland

Die nächste Reise der Freunde und Förderer des Jüdischen Museums führt nach Thessaloniki, wegen seiner großen jüdischen Gemeinde einst als "Jerusalem des Balkans" bekannt. Begleiter wird die Reise von Dr. Mirjam Wenzel, Direktorin des Jüdischen Museums, und Andreas von Schoeler, Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Jüdischen Museums Frankfurt e.V.

Programm:

1. Tag: Flug mit Aegean von Frankfurt am Main nach Thessaloniki, abends Besuch beim deutschen Generalkonsul Walter Stechel  in seiner Residenz
2. Tag: Jüdisches Leben in Thessaloniki bis zur Vernichtung 1943
mit Führungen durch das Jüdische Museum, über den Modiano Markt, die Monasteriotes Synagoge, am Abend ein Treffen von David Saltiel, dem Vorstand der Jüdischen Gemeinschaft Griechenlands
3. Tag: Besatzung, Verfolgung und Ermordung, Neuanfang nach 1945
Vortrag von Prof. Giorgos Antoniou in der Aristoteles Universität, Besuch des „Kriegsmuseums“ mit Schwerpunkt auf die Partisanen-Ausstellung, Besuch des Platzes des geplanten neuen Jüdischen Museums, Fahrt in ein Partisanendorf
4. Tag Reflexionen und Abschied
Treffen mit dem Oberbürgermister der Stadt Thessaloniki Boutaris
Nachmittags Abflug nach Frankfurt am Main.

Bei Interesse wenden Sie sich an christine.wern@stadt-frankfurt.de

Ein exklusives Angebot für die Mitglieder der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Jüdischen Museums Frankfurt e.V. Anmelden Termin speichern Anfahrt