Wie ist das im Islam?

Interreligiöser Workshop für die Jahrgangsstufen 5 bis 10

Der Islam ist die jüngste monotheistische Religion. Er reiht sich als dritte Offenbarungsreligion in die Tradition der Buchreligionen ein. Wenig bekannt ist, dass Islam und Judentum sehr viele Gemeinsamkeiten haben. Der gemeinsame Stammvater Abraham, das strenge Bilderverbot und das Einhalten der Speisevorschriften sind nur einige der zahlreichen Gemeinsamkeiten der beiden Religionen.

In dem Workshop werden diese Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede anschaulich dargestellt bzw. von den Teilnehmerinnen erarbeitet. Anschließend bieten wir die Möglichkeit, antisemitische und islamfeindliche Erscheinungsformen in Deutschland zu betrachten und die mediale Darstellung von Juden und Muslimen anhand ausgewählter Filmausschnitte zu analysieren. Inhaltliche Schwerpunkte nach Absprache.

Jahrgangsstufen 5 bis 10; Dauer: 2,5 Stunden; Kosten: 6 € pro Schülerin und Schüler; Ort: Museum Judengasse, Pädagogikraum; Informationen und Anmeldung: turkan.kanbicak@stadt-frankfurt.de oder: manfred.levy@stadt-frankfurt.de