Jüdisches Leben in Deutschland heute

Schulklassen-Workshop für die Jahrgangsstufen 4 bis 13

In Deutschland wird jüdisches Leben häufig mit Nationalsozialismus und Holocaust verbunden und darauf reduziert. Dabei gab es ein vielfältiges und reichhaltiges kulturelles jüdisches Leben vor 1933, dem Beginn der systematischen Ausgrenzung und Verfolgung – wie es auch heute existiert.

Der Workshop stellt die Bandbreite jüdischen Lebens in Deutschland nach 1945 bis heute vor. Wie leben Juden heute in Deutschland? Wo gibt es jüdische Gemeinden und welches Brauchtum pflegen sie? Welche jüdischen Einrichtungen gibt es in Frankfurt am Main, wie leben Juden hier und welche Rolle spielt die Vergangenheit? Anschaulich vermitteln die jüdischen Lebenswelten auch die Grundlagen der jüdischen Religion. Weitere Schwerpunkte nach Absprache.

Jahrgangsstufen 4 bis 13; Dauer: 2,5 Stunden; Kosten: 6 € pro Schülerin und Schüler; Ort: Museum Judengasse, Pädagogikraum; Informationen und Anmeldung: manfred.levy@stadt-frankfurt.de